© Atelier BuntePunkt | fröhliche Wandbilder fürs Kinderzimmer
 | 02/07/2015

Acryl- Galerie [5 von 5]

Seite 1Seite 2Seite 3Seite 4Format – Quadratisch
Seite 1Seite 2Seite 3Seite 4Format – Quadratisch
Meine Bilder- Motive können Sie in verschiedenen Größen als Wandbilder fürs Kinderzimmer in meinem Shop bequem und sicher bestellen.
 Ausführungen:
 ■ FIN-ART Kunstdruck- POSTER (preisgünstiger Klassiker)
 ■ FIN-ART Kunstdruck- LEINWANDDRUCK / LEINWANDBILD (Top Seller)
 ■ FIN-ART Kunstdruck- hinter ACRYLGLAS (Spritzwasser geschützt)

 

Keilrahmen Bilder Serie: „Bilder für Königskinder“

Meine Keilrahmen Bilder für das Kinderzimmer aus der Serie „Bilder für Königskinder“ sind in unterschiedlichen Größen erhältlich, so dass die richtige Größe für Sie sicher dabei ist. Wenn Sie es wünschen können jedes Motiv mit Ihrer persönlichen Widmung versehen lassen.

 


Kindergeschichten zum Lesen, Schmunzeln und Weitererzählen

Die Abenteuerreisen von Linchen und Ihren Freunden unterwegs in den „Märchenhaften Städten“ zum Lesen, Schmunzeln und Weitererzählen.
Liebe Besucher, mit meinen Kurzgeschichten möchte ich Sie und Ihre Kinder einladen Ihre eigenen kleinen Geschichten zu meinen Bildern entstehen zu lassen.
• Bleistiftgeschichten
Eine Kurzgeschichte von Kinderbuchautorin  © Linéa Sommer

Nun, alle Geschichten, auch die von den fröhlichen Freunden aus den märchenhaften Städten finden eine Ende. Sie wurden vor sehr langer Zeit fein säuberlich mit einem Bleistift auf Papier geschrieben.
Doch eines Tages, oh Schreck, begann der Bleistift zu schimpfen. „Warum kann ich nicht meine eigene Geschichte aufschreiben? Ich muss immer aufschreiben, was sich andere ausdenken.“ Knacks machte es, und seine Spitze brach ab. „Ab jetzt denke ich mir eigene Geschichten aus!“ Und schon kritzelte der Bleistift: „Eines Tages, als das große Windmännlein, Linchen und die traurigen Freunde eine Reise durch die märchenhaften Städte antraten – nein, das stimmt ja gar nicht! Also noch einmal: Eines Tages als das kleine Windmännlein, Linchen und die fröhlichen Freunde zu Besuch … Das gefällt mir nicht! Ich schreibe vom Frosch Karl Heinz Kupinzki, der im See das Nixenkraut gefunden hatte. Aber wie hat er das gemacht? Die Fische im See hatten auf einmal Beine. Die runden Kieselsteine waren eckig und Lefti, der höfliche Hund war ganz lieb, es lohnt sich gar nicht darüber zu schreiben.

Plötzlich watschelte eine Ente über das Blatt Papier und machte große Ententapsen darauf. „Und überhaupt, meine Spitze … Sie ist abgebrochen und das Holz kratzt auf dem Papier. Die Buchstaben stehen alle durcheinander. Ach ist das alles kompliziert!“ Da kam die Geschichtenschreiberin wieder. Sie hatte einen Bleistiftanspitzer mitgebracht. „Mein kleiner Bleistift, jetzt mache ich dich wieder fein und spitze dich an. Danach bringen wir wieder jedes Wort gut leserlich auf das Papier. Das gefällt dir doch? Aber was ist das für ein zerkratztes Blatt?“ Der kleine Bleistift schämte sich ein wenig. „Ich … ich … ich habe nur probiert …“ „Ob du das auch alleine kannst“ erriet die Geschichtenschreiberin. „Ist dir etwas aufgefallen?“ „Ja klar“, sprach der Bleistift erleichtert. „Ich brauche eine neue Spitze und gemeinsam macht das Geschichten schreiben viel mehr Spaß!“

Nun nahm die Geschichtenschreiberin den Bleistift wieder in ihre Hand. Der kleine Bleistift tanzte vor Freude über das saubere Blatt Papier, malte dort einen Kringel, da ein Komma und hier einen Punkt. Er schrieb noch ganz viele Geschichten über die fröhlichen Freunde, die in den märchenhaften Städten manch tolles Abenteuer bestehen sollten, auf. Aber diese stehen auf einem anderen Blatt und vielleicht helfen der Geschichtenschreiberin viele Kinder, die noch mehr schöne Geschichten erfinden und aufschreiben möchten.