© Atelier BuntePunkt | fröhliche Wandbilder fürs Kinderzimmer
 | 19/12/2013

Blumen Mädchen

Bilder- Galerie Serie: Bilder für Königskinder (Acrylmalerei)

Blumen-Mädchen - Serie: Acrylbilder Motive fürs Kinderzimmer

Poster und Leinwanddrucke erhalten Sie im SHOP meiner Partner- Druckereien.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 
[Suchworte]: blumen, mädchen

Linie

Kindergeschichten zum Lesen, Schmunzeln und Weitererzählen
• Mias Traum von den Blütenkindern
Eine Kindergeschichte von meiner lieben Kollegin © Elke Bräunling

Morgen hat Mama Geburtstag (oder ersatzweise: Morgen ist Muttertag), und Mia möchte noch vor dem Frühstück auf der Wiese hinter dem Garten einen Blumenstrauß pflücken. Wunderschön soll er sein und bunt mit gelben Butterblumen, weißen Margeriten, rotem Klatschmohn, blauen Kornblumen und grünen Gräsern. Ja, genau so soll ihr Blumenstrauß aussehen, überlegt sich Mia, als sie im Bett liegt und nicht einschlafen kann.
Da, plötzlich, hört sie ein leises Singen. Schön klingt es und hell und wie von ganz weit weg:
„Wir sind die bunten Blütenkinder und laden alle zum Blütenfest heut ein. Es macht so Spaß, im Sonnenschein zu tanzen. Wie schön ist es, auf der Welt zu sein! Glücklich sind wir, fröhlich sind wir alle auf unsrer Blütenwiese hier.“
Sie klingt lieb, die Musik der Blütenkinder. Mia lauscht und lauscht. Dann sieht sie gelbe, weiße, rote, blaue und grüne Blütenkinder fröhlich über eine Wiese tanzen. „Komm, tanz mit uns!“, rufen sie ihr zu.
Das lässt sich Mia nicht zwei Mal sagen, und schon ist sie auch ein Blütenkind. Fröhlich tanzt sie mit den anderen Blütenkindern über die Wiese. Dann feiern sie ein Fest, essen Beerenkuchen und trinken Blütenwein. Hmm! So ein tolles Fest hat Mia lange nicht mehr gefeiert.
Es ist ein schöner Traum, und als Mia am nächsten Morgen aufwacht, geht sie zum Fenster und winkt zur Wiese hinüber. Ob sie da wohnen, die Blütenkinder aus ihrem Traum? Dann fällt ihr Mamas Geburtstag (bzw. ihr Muttertagsgeschenk s.o.) wieder ein. Mia erschrickt. Sie hat keine Lust mehr, Blumen zu pflücken. Wie weh würde sie damit ihren neuen Freunden, den Blütenkindern, tun! Aber dann hat sie kein Geschenk für Mama!
Mia denkt nach. Dann holt sie Papier und Farbstifte und malt ein Bild von einem wunderwunderschönen, bunten Blumenstrauß mit gelben Butterblumen, weißen Margeriten, rotem Klatschmohn, blauen Kornblumen und grünen Grashalmrispen, und alle haben sie glücklich lachende Blütenkindgesichter. Ob sich Mama darüber freuen wird?